EdDE DOKUMENTATIONEN

Die Forschungsberichte der EdDE werden in der EdDE-eigenen Schriftenreihe EdDE-Dokumentationen veröffentlicht.
Die Autoren und Titel aller bisher erschienenen EdDE-Dokumentationen können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.
In der Spalte „Ansichtsexemplar“ können Sie unter dem Link „Lesen“ die gewünschte EdDE-Dokumentation einsehen.
Sie können die gewünschten EdDE-Dokumentationen als Printversion direkt Online über das unter der Tabelle angehängte Bestellformular bei der EdDE-Geschäftsstelle bestellen.

Hiermit bestelle ich verbindlich folgende Dokumentationen

Titel

Anzahl

Preis für Förderer + Mitglieder

Preis für Nicht-Mitglieder

Ansicht

EdDE-Dokumentation Nr. 1: G. Rettenberger (2000) - Deregulierung und Vollzugserleichterung durch den Entsorgungsfachbetrieb

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 2: M. Kranert (2001) - Umverteilung von Schwermetallen in der Umwelt durch Komposte im Vergleich zu anderen Einträgen auf Böden

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 3: (Hrsg. MUNLV NRW/LUA NRW/EdDE e.V.): P.Gebhardt und G. Rettenberger (2002) - Qualitätssicherung durch den Entsorgungsfachbetrieb (Gemeinschaftsbericht LUA NRW - Schriftenreihe)

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 4: H. Doedens, B. Gallenkemper und K. H. Scheffold (2002) - Zukunft der Entsorgungslogistik für private Haushalte - Trends und Entwicklungen

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 5: R. Scholz, M. Beckmann, J. Jager et al. (2002) - Substitution von Primärbrennstoffen durch Sekundärbrennstoffe

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 6: R. Widmann et al. (2003) - Beurteilung der Bioabfallverwertung mit Hilfe der CO2-Äquivalenz unter Einbeziehung weiterer Dünger

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 7: K.H. Scheffold und A. Rinschede (2003) - Transportleistung und Autobahnmaut für Abfälle aus Haushaltungen

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 8: Th. Pretz, R. Uepping und E. Isaac (2005) - Brennstoffgewinnung aus Kompostrohstoffen?

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 9: B. Gallenkemper, J. Breer und K. H. Scheffold (2005) - Kostenoptimierte Holsysteme vor dem Hintergrund des ElektroG

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 10: B. Bilitewski, H. Müller, M. Schirmer und J. Wagner (2005) - Ökologische Effekte der Müllverbrennung durch Energienutzung

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 11: M. Kranert und R. Gottschall (2008) - Grünabfälle - besser kompostieren oder energetisch verwerten?

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 12: R. Widmann et al. (2009) - Bewertung der Kohlenstoffeinbindung in Böden durch Kompost

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 13: B. Bilitewski, M. Hoffmann, J. Jager und C. Wünsch (2010): Energieeffizienzsteigerung und CO2 - Vermeidungspotenziale bei der Müllverbrennung - Technische und wirtschaftliche Bewertung.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 14: W. Bidlingmaier., E. Kraft, S. Sebök und Ch. Springer. (2012) – Energieeffizienz und CO2-Bilanz von biologischen Verfahren zur Verwertung von Bioabfällen.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 15: K. Gellenbeck, B. Gallenkemper, N. Schulte (2013) - Beschreibung von Qualitätsmerkmalen und deren Messmethodik in der Abfall- ud Wertstoffabfuhr.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 16: K.H. Scheffold, K. Gellenbeck, A. Rinschede et al. (2015) - Kosten und Nutzen von Trittbrettern an Heckladefahrzeugen bei der kommunalen Abfallsammlung.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 17: K. Kuchta und V. Enzner (2015) - Metallrückgewinnung aus Rostaschen aus Abfallverbrennungsanlagen - Bewertung der Ressourceneffizienz.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 18: M. Kranert, R. Gottschall et al. (2016) – Einflussgrößen auf die separate Bioguterfassung unter besonderer Berücksichtigung der Qualität.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

EdDE-Dokumentation Nr. 19: K. Gellenbeck, H.-J. Dornbusch, A. Lüdke und D. Oelgemöller (2016) – Rückwärtsfahren bei der Abfall- und Wertstoffsammlung.

St. 15,00€
(St. 16,05€)

St. 25,00€
(St. 26,75€)

Die Angaben in Klammern sind Bruttopreise inkl. 7 % Mehrwertsteuer zzgl. Bearbeitungs- und Versandkostenpauschale:
4,00 € (4,28 €) bei Versand bis 5 Dokumentationen
8,00 € (8,56 €) bei Versand bis 20 Dokumentationen
12,00 € (12,84 €) bei Versand von mehr als 20 Dokumentationen

Zur ordnungsgemäßen Bearbeitung Ihrer Bestellung ist die Erhebung, Bearbeitung und Speicherung der oben genannten personenbezogenen Daten erforderlich. Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis hierzu durch Anklicken im nachfolgenden Feld.

Ich erkläre mich mit der Erhebung, Bearbeitung und Speicherung meiner personenbezogenen Daten zum Zweck der Bestellungsbearbeitung bis auf schriftlichen Widerruf einverstanden.


EdDE-ZERTIFIZIERUNGSPROZESS

Die EdDE darf ihren Mitgliedsunternehmen aufgrund ihrer behördlichen Anerkennung nach positivem Ergebnis einer Vor-Ort Begutachtung durch Sachverständige und positivem Entscheid des Überwachungsausschusses ihr Überwachungszertifikat und Überwachungszeichen zum Entsorgungsfachbetrieb

verleihen. Grundlage der Begutachtung sind die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung und der EdDE.
Die EdDE bietet den Betrieben gegenüber einem Einzelüberwachungsvertrag weitere zahlreiche Vorteile

Allen EdDE-Mitgliedern steht für ihr individuelles Zertifizierungsverfahren ein komfortables, internetbasiertes Zertifizierungsportal zur Verfügung. In dem Portal wird der Zertifizierungsprozess von der Auswahl des Sachverständigen über die Begutachtung vor Ort bis hin zur Zertifikatserteilung vollständig abgebildet. Alle zertifizierungsrelevanten Informationen zu dem jeweiligen Verfahren werden darin hinterlegt. Dabei werden die Erfordernisse des Datenschutzes und der Datensicherheit beachtet und auf einem hohen Standard umgesetzt. 

Das EdDE-Zertifizierungsportal erfüllt nicht nur höchste Ansprüche an Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Durch den Verfahrensablauf über das EdDE-Zertifizierungsportal werden weitere Vorteile für die Mitgliedsunternehmen erzielt, wie beispielsweise

Die Funktionsweise und die Vorteile des EdDE-Zertifizierungsportals sind in knapper Form in dem Flyer "Das EdDE-Zertifizierungsportal" aufgeführt. Bei weiteren Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die EdDE-Geschäftsstelle. 

Entsorgungsfachbetrieb der EdDE wird man über folgende Vorgehensweise:

Regelablauf vom Aufnahmeantrag des Betriebs in die EdDE e.V. bis zum Erhalt des EdDE-Entsorgungsfachbetriebezertifikats und -Überwachungszeichens

RECHTSGRUNDLAGEN

Die §§ 56 und 57 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) bilden den Rechtsrahmen zur freiwilligen Entsorgungsfachbetriebezertifizierung in der Bundesrepublik Deutschland. Im KrWG werden der Begriff „Entsorgungsfachbetrieb“ definiert und rechtlich geschützt, sowie die beiden zulässigen Zertifizierungswege über einen

zustimmungspflichtigen Einzelüberwachungsvertrag mit einer technischen Überwachungsorganisation oder über die Mitgliedschaft in einer behördlich anerkannten Entsorgergemeinschaft aufgezeigt.

Die «Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV)» beschreibt detailliert Anforderungsprofil, Überwachungsverfahren und Anerkennungskriterien. 
Die EfbV stellt hohe Anforderungen insbesondere an:

Das EdDE-Überwachungszertifikat und -zeichen »Entsorgungsfachbetrieb« attestieren dem Betrieb, dass er die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung nach den §§ 56 und 57 KrWG erfüllt. 

Die Kunden eines EdDE-Entsorgungsfachbetriebes können dem aussagekräftigen Überwachungszertifikat die jeweils anerkannten Betriebsstätten sowie zertifizierten abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten (Sammeln, Befördern, Lagern, Verwerten, Behandeln, Beseitigen, Handeln und/ oder Makeln von Abfällen) entnehmen. Darüber hinaus werden die Kennnummern des Entsorgungsfachbetriebs gemäß §28 Nachweisverordnung und die genehmigungsrechtlich zugelassenen Abfallarten in dem Überwachungszertifikat aufgeführt. Das EdDE-Überwachungszertifikat weist darüber hinaus zusätzliche betriebliche Qualifikationen, wie beispielsweise Anerkennungen nach der Altfahrzeug-Verordnung oder nach dem Elektro- und Elektronikgeräte-Gesetz aus. 

Damit wird den Kunden eines EdDE-Entsorgungsfachbetriebes ein starkes Indiz und große Transparenz hinsichtlich der o.g. Qualitätsmerkmale geboten. Dies ist insbesondere von Bedeutung, da nach einem BGH-Urteil vom März 1994 der Beauftragende sich vergewissern muss, ob der mit der Beseitigung umweltgefährdenden Abfalls beauftragte Betrieb tatsächlich dazu rechtlich befugt und technisch imstande ist. Der anerkannte Entsorgungsfachbetrieb kommt in den Genuss gesetzlich verbriefter Erleichterungen und Privilegierungen wie beispielsweise

WISSENSARCHIV

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und wird zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet.

 

© 2016-2017 Entsorgergemeinschaft der Dt. Entsorgungswirtschaft e. V.